Ostergruß der Klinikseelsorge aus der Fachklinik Herzogenaurach

Kleine Pflanze treibt neu aus - aus einer Eierschale

Liebe Patientinnen und Patienten,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Wir wünschen Ihnen frohe und gesegnete Ostern!

Kann man sich das überhaupt wünschen - in dieser Zeit?
In einer Zeit, die bestimmt ist von Sorgen, von Angst, in der so viele Menschen unter enormen Belastungen leben und arbeiten?

Wir denken: Gerade jetzt ist es gut, gerade jetzt feiern wir Ostern!

Denn Ostern, das höchste christliche Fest, ist ein Fest des Lebens. Ostern erzählt eine Hoffnungsgeschichte. Das Leben siegt - trotz und in all dem, was uns am Leben hindert, was uns krank macht, was uns einsam macht und mit dem Tod bedroht.

Wir feiern es dieses Jahr ganz anders als sonst; manche vermissen schmerzlich die Menschen, die zu ihrem Leben gehören und die sie jetzt nicht sehen können. Das ist traurig - einerseits. Und andererseits ein Ausdruck von Liebe und Fürsorge, denn es bedeutet ja, dass wir aufeinander achten und uns schützen. Und: Wir werden uns später wieder sehen, wenn wir uns nicht unabsichtlich anstecken und gefährden.

Möge die Botschaft von Ostern ihre Kraft bei Ihnen entfalten und Ihre Hoffnung stärken!

Das wünschen wir Ihnen von Herzen.

Seien Sie gut behütet!

Ihre

Dorothea Böhle und Georg Kotschenreuther