Neue Kapelle im INZ am 20. 1.2012 eingeweiht

Submitted by Frank Nie on Tue, 01/24/2012 - 11:41

Im Internistischen Zentrums (INZ) am Universitätsklinikum Erlangen ist am 20. Januar 2012 eine neue Kapelle eingeweiht worden. Der quadratische Andachtsraum mit 30 Sitzplätzen trägt wegen seiner leicht nach innen gewölbten Deckenkonstruktion den Namen "Lichtschaukel". Die künstlerische Gestaltung, unter anderem mit Lasuren auf den Sichtbetonwänden, Stühlen aus Pappelholz und einem Altar aus aufeinander geschichteten Lavasteinplatten haben die beiden Münchner Künstler Werner Mally und Peter Götz entworfen. Die Kosten der Inneneinrichtung beliefen sich nach Angaben des Uniklinikums auf 270.000 Euro. (www.wernermally.de)

 In seiner Predigt zur Einweihung sagte der evangelische Regionalbischof des Kirchenkreises Nürnberg, Dr. Stefan Ark Nitsche: "Auch die dunklen Erfahrungen eines menschlichen Lebens, die in einer Klinik besonders hautnah zu erfahren sind, können wir vor Gott bringen." Wer sich auf diese Botschaft einlasse, in dessen Leben werde es trotz aller dunklen Erfahrungen immer wieder so hell aufscheinen "wie in dem Lichtpfad, der die Kapelle durchzieht", so der Regionalbischof. "Anders als Majestix müssen wir keine Angst haben, dass uns der Himmel auf den Kopf fällt", ist sich Nitsche sicher.

(www.kirchenkreis-nuernberg.de)

 "Diese Kapelle lässt niemanden kalt, sie hat enorm viel Ausstrahlung", freut sich auch Pfarrerin Renate Schauer-Roth". Mehr als zehn Kerzen, so hat sie beobachtet, werden hier täglich von Patienten, Mitarbeitern oder Angehörigen angezündet. Auch die bereitliegenden Gebetskärtchen werden beschrieben und in die Lücken des Altars gesteckt. Direkt neben der Kapelle sind die Büros der evangelischen und katholischen Seelsorger/-innen zu finden.

Nach Angaben der Pressestelle sind im Jahr 2010 am Uni-Klinikum rund 463.000 Menschen stationär, ambulant und in den Tageskliniken behandelt worden. Das Klinikum verfügt über 1.323 Betten, die jährlich von 58.000 Patienten belegt werden.

Diese und andere interessante Meldungen finden Sie ständig aktualisiert im Internet auf der Homepage des Evangelischen Presseverbands Bayern, www.epv.de.