Unsere Aufgaben

  • Seelsorge für die Patientinnen und Patienten aller Kliniken des Uniklinikums Erlangen in Einzel- oder Gruppengesprächen, einmalig bis regelmäßig
  • Seelsorge für die Besucher/-innen (Angehörige, Freund/-innen der Patient/-innen)
  • Seelsorge mit kommunikativ eingeschränkten Menschen, z.B. auf der Intensivstation oder Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie
  • Begleitung bei der Bewältigung von Krankheiten, die lebensverändernd wirken
  • Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen
  • Gespräche mit wichtigen Bezugspersonen, z.B. behandelnden Ärzt/-innen, Therapeut/-innen, Psychoonkolog/-innen
  • Kontaktpflege zum Personal für dienstliche Anliegen und persönliche Seelsorge
  • Gottesdienste, Andachten und Meditationen auf Stationen, in Kapellen und Andachtsräumen
  • Rufbereitschaftsdienst jeden Tag 24 Stunden
  • Liturgisch-sakramentales Handeln:
    • gemeinsames Gebet
    • Segnung
    • Krankenabendmahl
    • Krankensalbung
    • Beichte
    • (Not-)Taufe
    • Gestaltung von Abschieden
    • Aussegnung
  • (Mit-)Arbeit in therapeutischen Patient/-innen-Gruppen
  • Kontaktvermittlung zur Heimatgemeinde, auch zu anderen Religionsgemeinschaften
  • Unterricht in den Berufsfachschulen für Krankenpflege
  • Leitung von Seminaren und Fortbildungsveranstaltungen
  • Mitwirkung in den Klinischen Ethikkomitees des UniversitätsKlinikums (KEK) und des Waldkrankenhauses
  • Mitarbeit an grundlegenden Konzeptionen, z.B. bei strukturellen oder ethischen Fragestellungen, Leitbildentwicklung, Qualitätsmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit, Verwaltung
  • Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften, Tagungen, Fortbildungen, Supervisionsgruppen
Drupal theme by Kiwi Themes.