Sommerferien – Evangelische Klinikseelsorge für Menschen in Not rund um die Uhr erreichbar

Submitted by Frank Nie on Fri, 08/01/2014 - 10:20

Auch während der Sommerferien bietet die evangelische Klinikseelsorge eine 24-stündige Erreichbarkeit für Patienten, Angehörige und Mitarbeitende in Not. „In Not“ ist ganz bewusst eine dehnbare Formulierung. Gemeint sind damit Menschen, die möglichst sofort seelische Unterstützung brauchen, sei es wegen einer emotionalen Krise, einer gefährlichen Zuspitzung einer Krankheit, vor einer Operation, in Todesnähe oder zu einer Sterbebegleitung. Natürlich sind auch andere Auslöser denkbar – schließlich reagiert jede/r auf seine/ihre eigene Weise, und was für den einen ein großes Problem darstellt ist für eine andere vielleicht „nur“ eine ziemlich lästige, aber keine große Sache.

Werktags, 9 Uhr bis 17 Uhr

Die Stationen der verschiedenen Universitätskliniken verfügen über die entsprechende Notrufnummer ihres Seelsorgers bzw. ihrer Seelsorgerin. Sollte er oder sie in Urlaub sein sorgt eine Rufumleitung dafür, dass automatisch der bzw. die Urlaubsvertreter/-in erreicht wird.

Freitags, 17 Uhr, durchgehend bis Montag, 9 Uhr

Alle Stationen können sich an die (alte) Pforte Chirurgie wenden, Tel. 09131/85-33296. Hier liegt ein Dienstplan für die sogenannte Wochenendrufbereitschaft. Der Pförtner übernimmt dann die Aufgabe, den/die Seelsorger/-in zu verständigen, die Stationsmitarbeitenden können sich weiter um die Patient/-innen kümmern.

Kurzzeitige Störungen leider unvermeidbar

Das Notrufsystem funktioniert mit Diensthandys im D-Netz. Leider gibt es in einigen wenigen Bauteilen verschiedener Kliniken Funklöcher – deshalb kann es vorkommen, dass ein Ruf nicht auf Anhieb angenommen wird. In solchen Fällen bitte erneut anrufen.