Wann ist ein Mensch tot? Doppelvortrag aus medizinischer und seelsorgerlicher Sicht

Über 50 Zuhörer/-innen haben am 20. Februar den Doppelvortrag von Dr. med. Roland Hanke (Vors. Hospizverein Fürth e.V.) und Pfr. Frank Nie (Evang. Klinikseelsorger am Universitätsklinikum Erlangen) zum Thema "Wann ist ein Mensch tot?" im Fürther Krankenhaus aufmerksam verfolgt. Dabei spielte insbesondere der sogenannte Hirntod im Zusammenhang mit einer postmortalen Organspende eine Rolle. Anschließend entspann sich eine spannende und konträre Diskussion sowohl unter den Teilnehmer/-innen als auch mit den Referenten. Den seelsorgerlichen Teil des Vortrags können Interessierte hier downloaden. Und wenn Sie selbst an einem Vortrag zu diesem Thema für beispielsweise eine Kirchengemeinde oder einen Verein interessiert sind wenden Sie sich bitte am besten per E-Mail an Pfr. Nie.