Ulrike Frank verlässt die Klinikseelsorge zum 1.10.2020

Genau 20 Jahre und neun Monate lang hat sie im Büro der evangelischen Klinikseelsorge dafür gesorgt, dass der Laden läuft. Aber jetzt bricht Ulrike Frank auf zu neuen beruflichen Ufern.

Ab dem 1. Oktober 2020 ist sie beurlaubt für Ihre Tätigkeit als 1. Vorsitzende der Mitarbeitervertretung im evang.-luth. Dekanatsbezirk Erlangen. "Beurlaubt" bedeutet, dass sie in der MAV alle Hände voll zu tun hat. Der Vorsitz ist ein Wahlamt, zwei Jahre lang wird sie dort auf jeden Fall aktiv sein und hat anschließend die Möglichkeit, in das Sekretariat zurück zu kommen.

Verabschiedung von Ulrike Frank

Auf dem Abschiedsfoto v.l.n.r.: Ulrike Frank, Pastoralreferent Andreas Mauser (rk Klinikseelsorge/Kopfklinik), Pfrin. Kathrin Eunicke (evang. Klinikseelsorge/Kopfklinik), Pfrin. Kathrin Kaffenberger (Koordinatorin des Teams der evang. Klinikseelsorge um UKE und MWKH) und Pastoralreferent Thomas Schimmel (Sprecher des Teams rk Klinikseelsorge am UKE).

Zum Abschied betonte Ulrike Frank, wie gern sie im Sekretariat der Klinikseelsorge gearbeitet hat. Denn die Aufgaben sind vielfältig und reichen von Telefondienst über Korrespondenz und Schreibarbeiten bis zur Handkassenführung und dem Erstellen von Gottesdienstprogrammen. Und soooo klein ist die Kunst nicht, für zeitweise bis zu neun Pfarrer*innen gleichzeitig zu arbeiten!

Vielen Dank, liebe Ulli, für so viele Jahre, die wir und unsere Vorgänger*innen mit Dir arbeiten durften. Gottes Segen begleite Dich daheim und auf der neuen Stelle.

Ein*e Nachfolger*in für die nächsten beiden Jahre suchen wir derzeit. Insofern ist unser Büro derzeit nur deutlich eingeschränkt erreichbar: Ihre E-Mails werden gelesen und beantwortet, unser Anrufbeantworter nennt Ihnen jeweils aktuell eine Mobilfunknummer, unter der Sie ein*e Seelsorger*in erreichen können.