Ab 11. November grundsätzlich Besuchsverbot in der Universitätsklinik - Ausnahmen sind möglich

Auf Grund der steigenden Infektionszahlen sieht sich das Universitätsklinikum Erlangen gezwungen, ab dem 11. November Besuche bei Patient*innen nur noch in Ausnahmefällen zuzulassen. Details dazu finden Sie hier auf der Homepage der Klinik: https://www.uk-erlangen.de/index.php?id=21794. Das gilt auch für Begleitpersonen, die z.B. jemanden zu einer Notaufnahme bringen.

Sonderregelungen gibt es v.a. für die Palliativstation, die Kinder- und Jugendklinik sowie die Geburtshilfe (Kreißsaal).

Und, ganz wichtig: Patient*innen, die Termine für ambulante oder stationäre Behandlungen haben, werden natürlich eingelassen und behandelt. Die Klinik bittet ausdrücklich darum, notwendige Behandlungen nicht aus Sorge vor einer Coronavirus-Infektion aufzuschieben.