Gebete für den Frieden

Taube in gelb und blau mit Olivenzweig (Fotomontage)
Bildrechte: Pixabay

Die Krieg in der Ukraine beschäftigt auch die Klinikseelsorge. Einige ältere Patient*innen erinnern ihre eigenen Kriegs- und Nachkriegszeiterfahrungen, andere sind sehr besorgt und blicken ängstlich in die Zukunft. Und einige ukrainische Patient*innen kommen zur Behandlung in die Krankenhäuser; nach ihrer Flucht steht hier zuerst die medizinische Versorgung im Vordergrund.
Wir konnten Übersetzerdienste organisieren und können natürlich an entsprechende Hilfsadressen in Erlangen, besonders an die Diakonie Erlangen, verweisen. In unseren Gebeten mit und ohne Patient*innen nimmt die Bitte um Frieden einen großen Raum ein.

Viele Kirchengemeinden bieten zum Krieg in der Ukraine aktuell und täglich die Möglichkeit zum Gebet und Austausch. Beachten Sie bitte die evangelischen Termine (https://www.evangelische-termine.de/kalender) und Webseiten der Kirchengemeinden. Weitere Informationen, sowohl für Hilfesuchende, wie für Engagierte und Spender ist die Seite der Stadt Erlangen - Ukraine Hilfe.