Gesang rührt Patienten und Mitarbeitende in der Chirurgie

CHZ_Adventssingen2018_web.jpg

Vier Streicherinnen, eine Gitarre, vier Sänger/-innen - am Nachmittag und Abend des 7. Dezember spielten und sangen sie klassische und moderne Advents- und Weihnachtslieder im Bettenhaus des Chirurgischen Zentrums. Auf insgesamt neun Stationen freuten sich die Patient/-innen und Mitarbeitenden - auf dem Foto ist nur aus Persönlichkeits- und Datenschutzgründen niemand als Publikum zu sehen. Während der Musik gingen die KlinikseelsorgerInnen in die einzelnen Zimmer, luden die Patient/-innen zum Zuhören ein und übergaben einen kleinen, gedruckten Adventsgruß. Manchmal ergaben sich kurze Gespräche oder auch Vereinbarungen für ein längeres Gespräch in der nächsten Woche. Die Musiker/-innen hatte Gina Hofmann (Sopran, im Foto rechts) motiviert und organisiert - vielen Dank!
Die Musiker/-innen waren beinahe drei Stunden im Haus unterwegs. Ganz schön anstrengend. Aber, sagten sie anschließend, "wir merken hier im Krankenhaus, wie sehr die Musik die Menschen berührt und freut. Das ist wirklich beeindruckend." Die Grüße und den Dank der Klinik überbrachte die stellvertretende Pflegedienstleitung Erika Schütz-Protze. Sie hatte auch einen Pausenraum einladend gestaltet und für leckere Bewirtung gesorgt.

Es spielten und sangen (v.l.): Sarah Wendeberg, Katharina Rühle, Jonathan Flatt, Bettina Seydel, Felicitas Keefer, Dennis Löwen, Robert Davidson und Gina Hofmann.