Anneliese Roth Stiftung finanziert Ehrenamtlichenausbildung

 

Alle, die bei der Spendenübergabe dabei waren

Mit 5.000 Euro unterstützt die gemeinnützige Anneliese Roth Stiftung die Aus-und Weiterbildung ehrenamtlicher Klinikseelsorger in Erlangen und Herzogenaurach. Die Spende überbrachte Dr. Wilhelm Polster (Foto 2.v.l.) vom Stiftungsrat am 4. Juli 2019 in der Kapelle des Internistischen Zentrums (INZ) des Universitätsklinikums Erlangen. „Ich freue mich sehr, dass die Stiftung diese ehrenamtliche Arbeit unterstützen kann“, erklärte Dr. Polster. Ihm dankten (v.l.) Krankenhauspfarrerin Dorothea Böhle, die Leiterin der Aus- und Fortbildung, zusammen mit den ehrenamtlichen Seelsorgerinnen Jakkie Redl und Dorothee Wolf sowie der Erlanger evangelische Dekan Peter Huschke.

Mit 5.000 Euro kann die Klinikseelsorge einen kompletten halbjährigen Ausbildungskurs für Ehrenamtliche finanzieren. Die Ausbildung umfasst Selbsterfahrung, Persönlichkeitsentwicklung, Gesprächstechniken, Spiritualität und Theologie.

Dr. Wilhelm Polster kann man guten Gewissens als Urgestein der modernen Klinikseelsorge in Deutschland bezeichnen. Bereits Ende der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts hatte der evangelische Pfarrer eine Ausbildung in der Clinical Pastoral Education (CPE) in den USA absolviert. Deren damals in Deutschland nur wenig bekannten Theorien und Methoden brachte er zusammen mit anderen Pionieren der evangelischen Seelsorge nach Deutschland, ins Universitätsklinikum Erlangen. Die CPE verknüpft psychologisches und medizinisches Wissen interdisziplinär mit theologischen Erkenntnissen und der jahrhundertealten Seelsorgetheorie und –praxis.

Wer sich für eine Ausbildung zur ehrenamtlichen Klinikseelsorge interessiert kann sich jederzeit per E-Mail an Pfarrerin Dorothea Böhle wenden. Klicken Sie einfach auf ihren Namen.

Pfarrerin Böhle, Pfarrer i.R. Dr. Polster

Entspannte Atmosphäre bei der Übergabe des echten Schecks: Pfarrerin Böhle absolvierte ihren ersten Klinikseelsorgeausbildungskurs ganz am Anfang ihrer Dienstzeit bei Pfr. Dr. Polster.