Glaube kann helfen - Aktionstag gegen Depression

Stand beim Aktionstag gegen Depression 2019

 

 

 

 

 


Besonders in der Mittagszeit und zwischen den Vorträgen am „Aktionstag gegen Depression“ hatten die Klinikseelsorger der Psychiatrischen Klinik am UKER, Pfarrerin Kathrin Eunicke (li.) und Pastoralreferent Andreas Mauser (2.v.l.), viel zu tun. Etliche Interessierte kamen auf sie zu und erkundigten sich nach den Angeboten der Klinikseelsorge für Menschen mit Depression. Die Antworten?

  • Individuelle Begleitung, v.a. in vertraulichen Gesprächen
  • Gemeinsame Aktivitäten, z.B. Singen und Kegeln
  • Gebete, Segnungen, Andachten, Gottesdienste

Daraufhin vereinbarten einige gleich Gesprächstermine. Andere erzählten, dass und wie ihnen ihr Glaube in einer schwierigen Situation geholfen hat.