Adventsmail 21. Dezember 2020: "Binde deinen Karren an einen Stern" Leonardo da Vinci


Wenn wir in langen Winternächten an einem dunklen Ort zum Himmel sehen, können wir eine Vielzahl von Sternen sehen. Allein unsere Milchstraße, zu der unser Sonnensystem mit den Planeten und Monden gehört, besteht aus über 100 Milliarden Sternen. Auf unserer Erde wohnen 7,7 Milliarden Menschen. Es sind also mehr als genug Sterne da, an die wir Menschen unsere vielfältigen bunten Lebenskarren spannen können. Über diese verschwenderische Fülle, in der das Universum angelegt ist, kann man nur staunen.

In manchen Momenten fühlen wir uns vielleicht verloren in der Weite. Aber in unserer Tiefe spüren wir auch, dass es letztlich um den einen Stern geht, auf den wir uns hinstrecken.
Es ist der Stern des Willkommen- und Angenommen-seins, der Vergebung und des Verzeihens, der bedingungslosen Liebe, der Hoffnung und des inneren und äußeren Friedens.
Es ist der Stern, der uns mit der Sehnsucht nach gelingendem Leben verbindet.

Dieses Ziel ist so alt wie die Menschheit. Ob einfache Hirten oder weise Könige, wir sind in guter Gesellschaft.
Und das Geschenk: Wir werden erwartet!

Dr. Andrea Abraham
Ehrenamtliche Klinikseelsorgerin

Spendenkonto

Empfänger: Kirchengemeindeamt Erlangen

IBAN: DE38763500000034000045
BIC: BYLADEM1ERH
Kreditinstitut: Sparkasse Erlangen

Bitte geben Sie folgenden
Verwendungszweck an:
Klinikseelsorge