Aktuell

Trauerwerk - speziell für Jugendliche und junge Erwachsene

Submitted by Frank Nie on Fri, 04/17/2015 - 11:10

Eine Trauergruppe speziell für Jugendliche und junge Erwachsene gab es bisher noch nicht im Raum Erlangen - deshalb ist der Hospiz Verein Erlangen aktiv geworden und hat eine gegründet. Am 6. Mai geht es los: Interessierte treffen sich im E-Werk, um dort unter Anleitung miteinander ins Gespräch zu kommen und ihre Trauer in den Blick zu nehmen. Informationen dazu auch auf der eigenen Homepage der Gruppe: www.trauerwerk-erlangen.de

Dossier: Streit um Kirchenasyl und die aktuelle Einigung zwischen Regierung und Kirchen

Submitted by Frank Nie on Wed, 03/18/2015 - 15:10

Immer mehr Kirchengemeinden sahen sich in den letzten Monaten gezwungen, Flüchtlingen Kirchenasyl zu gewähren, um ihre Abschiedung in für sie gefährliche Verhältnisse zu verhindern. Diese Akte zivilen Ungehorsams erregten zunehmend den Unmut des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Die Wogen gingen hoch, unter anderem verglich der Bundesinnenminister das Kirchenasyl mit dem islamischen Recht, der Scharia; beides dürfe sich nicht über Bundesrecht stellen.

Einführungsgottesdienst für neue ehrenamtliche Seelsorgerinnen am 3. Mai

Submitted by Frank Nie on Wed, 03/04/2015 - 15:20

Sie haben eine mehr als halbjährige anspruchsvolle Ausbildung mit einer anschließenden noch längeren Einarbeitungszeit erfolgreich absolviert: Am 3. Mai werden im evangelischen Gottesdienst um 9.30 Uhr in der Kapelle der Kopfkliniken (Schwabachanlage 6, Erlangen) vier neue ehrenamtliche Klinikseelsorgerinnen mit Gebet und Segen offiziell eingeführt. Den Gottesdienst wird ihre Ausbilderin, Pfarrerin Dorothea Böhle, halten. Selbstverständlich sind alle Interessierten zum Mitfeiern herzlich eingeladen.

Kontakt

Sekretariat:
Ulrike Frank
09131 85-44648
Fax: 09131 85-34648
Bürozeiten: Mo., Di. und Do. 13 -16 Uhr, Fr. 9 - 15 Uhr

Film

Ein etwa zehnminütiger Film über evangelische Klinikseelsorge in Bayern. Produziert 2016, Drehorte sind Erlangen und Bad Kissingen.